Archiv für Juni 2022

Neues Stellenmodell und Gesamtgemeinde

Donnerstag, 9. Juni 2022

VERSAMMLUNG – Kirche informiert Einwohner

WESTERACCUM. (Ah) Die Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden an der Ee (Roggenstede, Westeraccum und Westerbur) laden am Freitag, 10. Juni, 19 Uhr zu einer Gemeindeversammlung in das Dorfgemeinschaftshaus Westeraccum ein. Die Veranstaltung war schon für März geplant, musste aber Corona-bedingt verschoben werden. Thema sind die drei größeren Veränderungen in den Gemeinden, wie Pastor Stephan Birkholz-Hölter in einer Pressemitteilung sagt:

Bildung einer Gesamtkirchengemeinde: Ab 1. Januar 2023 (jetziger Planungsstand) sollen die drei Kleinstgemeinden Roggenstede, Westeraccum und Westerbur eine „Gesamtkirchengemeinde“ bilden. Dadurch können Leitungs- und Verwaltungsabläufe vereinfacht, vereinheitlicht und verschlankt werden. Dennoch bleiben erstmal alle drei jeweils eigene Körperschaft.

Neues Stellenmodell: Seit dem 1. Juni gilt auf Beschluss der Kirchenkreissynode eine Wiederbesetzungssperre für die Kirchengemeinden an der Ee. Das bedeutet, dass die seit fünf Jahren vakante Pfarrstelle nicht mehr ausgeschrieben wird. Stattdessen übernehmen Pastor Stephan Birkholz-Hölter und Diakonin Heike Pendias vom Kirchenkreis die Beauftragung, die insgesamt halbe Stelle mit je einem Viertel ihres Dienstes zu versorgen. Beide wurden am Pfingstmontag ein einem feierlichen Gottesdienst durch Superintendentin Eva Hadem dafür beauftragt.

Errichtung eines regionalen Kirchenbüros: Für die gesamte Region (zusammen mit weiteren Gemeinden) soll es ab dem 1. September ein gemeinsames Kirchenbüro in Westerholt geben, in dem die Verwaltungsarbeit für alle beteiligten Gemeinden zusammenläuft. Wenn sich das einspielen sollte, werden dadurch Pfarramt und Kirchenvorstände ein Stück weit von Verwaltungsaufgaben entlastet.

Zu allen Themen werden Kirchenvorstände und Superintendentin Hadem bei der Versammlung informieren, Fragen beantworten und Anregungen aufnehmen. Eingeladen sind die Gemeindeglieder aller drei beteiligten Kirchengemeinden.

Quelle: Anzeiger für Harlingerland vom 09.06.2022

Lösung für vakante Pfarrstelle gefunden

Freitag, 3. Juni 2022

WESTERACCUM. (Ah) Die Kirchengemeinden an der Ee, Roggenstede, Westeraccum und Westerbur, sind seit mehr als fünf Jahren vakant und haben keinen Pastor. Seitdem übernimmt mit Stephan Birkholz-Hölter der Springer-Pastor des Kirchenkreises Harlingerland die Vakanzvertretung, heißt es in einer Pressemitteilung.

Da die Gemeinden sehr klein sind, haben sie auch zusammen nur eine halbe Stelle, und die konnte in all der Zeit nicht neu besetzt werden, sagt Stephan Birkholz-Hölter. Nun soll sie auch nicht mehr ausgeschrieben werden. Stattdessen greift eine neue Lösung, die die Kirchenkreissynode im Frühjahr beschlossen hat: Stephan Birkholz-Hölter und die Springer-Diakonin des Kirchenkreises Heike Pendias werden mit je einem Viertel ihres Dienstes dauerhaft für den Dienst in den Gemeinden beauftragt. Die Diakonin wohnt in Westerbur, sodass es wieder eine Ansprechpartnerin vor Ort gibt. Der Pastor wird weiterhin von Wittmund aus Pendeln. Beide seien sich mit den drei Kirchenvorständen einig, dass die neue Lösung im Blick auf Planungssicherheit einige Vorteile mit sich bringt, schreibt der Pastor. Die Beauftragung erfolgt durch Superintendentin Eva Hadem in einem gemeinsamen Gottesdienst der drei Kirchengemeinden am Pfingstmontag, 6. Juni, um 14 Uhr in der Kirche in Roggenstede.

Stephan Birkholz-Hölter und Heike Pendias

Dabei werden die beiden Pastoren eine Dialog-Predigt über das biblische Verständnis von „Gemeinde“ halten. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Musikteam Westeraccum mitgestaltet.

Quelle : Anzeiger für Harlingerland vom 02.06.2022